SELECT breite, laenge FROM arc2008 WHERE breite IS NOT NULL AND breite > '' ORDER BY date DESC LIMIT 1


"Viel zu spät begreifen viele
die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur,
Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!"

Wilhelm Busch (1832-1908)

Die Carpe Dien Startet bei der ARC Europe

Fri 08.05.2009 01:42
N / W

um 12 Uhr Ortszeit sind wir zum 1. Leg der ARC Europe von Tortula, British Virgin Islands zu den Bermudas gestartet. Die Carpe Diem fährt unter Skipper Stefan Schollmayer, dem 1.WO Freddy Böhnert und der Crew Roman Theisen, Stefan Gneiß, Ralf Hinkel. Wir haben die letzten Tage in der wünderschönen Nanny Cay Marina genutzt das Schiff auf die Reise vorzubereiten. Der Motor wurde gewartet, die neue Lichtmaschien eingebaut (hoffentlich funktioniert die jetzt), das Rigg kontrolliert und getrimmt, Proviant gebunkert,die Ankerkette umgetaut,die Kommunikationssysteme getestet,das Wetter analysiert und und und. Abends konnten wir dann mit einem Carib Bier den wunderschönen Blick von der Bar auf das Meer geniessen . Die Wetterprognose für die nächsten Tage sind etwas nachlassende östliche Winde,20 -10 Knoten danach süddrehend und weiter nachlassend. Grosse taktische Alternativen haben wir nicht, der Kurs führt auf der Layline nach Norden. Die Startline lag direkt vor der Marina, der Kurs führte und vor dem Wind die ersten 7 Meilen zum Wegepunkt. Der Wind bläst mit 20 -22 Knoten aus Ost. Mit dem Startschuss geht der Spi hoch, wir wundern und dass wir die einzigen sind. Wir setzen uns an die Spitze des Feldes,die X 61 Nix folgt uns dicht und macht schöne Fotos von uns. Am Wegpunkt müssen wir den Spi bergen, der Kurs geht mit halbem Wind nach Norden. Die Nix zieht jetzt langsam an uns vorbei (Länge läuft doch). Nach weiteren 2 Stunden hat uns der Trimaran Hei Matau eingeholt. Wir hoffen morgen bei etwas nachlassendem Wind den kleinen Gennacker setzen zu können, denn auf diesem Kurs kommen die anderern dicken Pötte wie Gray Lady (72 Fuss Dixon) etwas auf. Unserer erte Nacht bricht an , die Sonne geht rotglühend am Horizont unter. Viele Grüße an alle zu Hause von Bord der Carpe Diem. Stefan